Suchen und Finden.

Close Icon Close Icon
Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies und weitere technische Maßnahmen, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen zu den gesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Verwendung von Ihnen eingewilligten Cookies einzuschränken oder zu widerrufen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung

Statistik Zur Analyse und Optimierung unserer Webseite verwenden wir Analyse- und Statistik-Cookies sowie Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet so genannte “Cookies” oder „Third-Party-Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer oder dem verwendeten Endgerät (Tablet, Smartphone etc.) gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Marketing Zusätzlich werden durch den Einsatz von Anzeigen- und Marketing-Dienste Cookies von Drittanbietern gesetzt. Wir nutzen unsere Anzeigen- und Marketing-Dienste, insbesondere den Einsatz des Google Pixel, Facebook Pixel, Snap Pixel, Twitter Pixel, Pinterest Pixel, Amazon Pixel und Linkedin Pixel für unser Conversion-Tracking und Remarketing. Mithilfe der Pixel verfolgen wir Kosten-Nutzen-Analysen unserer geschalteten Anzeigen sowie die Optimierung unserer Anzeigenschaltung. Auch dienen sie zur Bildung von Custom Audiences oder Look-Alike-Audiences und für Interaktionen mit anderen Websites und sozialen Netzwerken.

Personalisierung Wir setzen Cookies ein, um unsere Website personalisierter zu gestalten, indem wir Ihre Spracheinstellungen, Log-In-Informationen sowie Ihre Teilnahme an Votings auf unserer Website für Ihre kommenden Websitenbesuche auf Ihrem Endgerät speichern.

preloader image csm_diesuperbullen_1_2f1d0542b1

Die Superbullen

München, 11. August 2009 – Die dümmsten Polizisten Deutschlands, ein entführter Geißbock und ein neuer Spaß mit alten Bekannten: Bis Mitte September dreht sich in Köln und München alles um DIE SUPERBULLEN, dem neuesten Kinofilm von und mit Tom Gerhardt – produziert von Bernd Eichinger. Für Bernd Eichinger und Tom Gerhardt setzt sich dadurch eine langjährige Zusammenarbeit fort: 1994 brachten beide den Film „Voll normaaal“ auf die große Leinwand, der auf Anhieb ein Millionenpublikum erreichte. Bei weitem übertroffen wurde die Zuschauerzahl aber durch die Mallorca-Satire „Ballermann 6“, die im Herbst 1997 folgte und über zweieinhalb Millionen Kinobesucher zu Lachkrämpfen hinriss.Nun, zwölf Jahre später, kehren Tommie (Tom Gerhardt) und Mario (Hilmi Sözer) wieder auf die große Kinoleinwand zurück. Die zwei Underdogs aus Köln-Kalk, sind die dümmsten Polizisten Deutschlands und stehen kurz vor ihrer Entlassung. (Auch die Frage drängt: Wie kommen zwei derartige Loser überhaupt zur Polizei?) Doch da naht ihr bislang größter Fall: Der Geißbock „Hennes“, geliebtes Kult-Maskottchen des 1. FC Köln, ist entführt worden! Der Verein, die Spieler und natürlich die Fans sind am Boden zerstört. Ohne den Talisman können die Profis den Pokalsieg vergessen. Tommie und Mario, beide glühende FC-Fans, sehen endlich ihre Chance, sich als echte Superbullen zu beweisen und für alle Zeiten unkündbar zu machen…Eine hochchaotische Jagd quer durch Deutschland beginnt. Und schon bald glauben die beiden zu wissen, wo sich der Geißbock befindet: Er kann nur in München sein, nirgends anders als beim FC Bayern, dem Gegner im Pokalfinale … es kommt zum dramatischen Showdown in der Allianz-Arena, wo Tommie und Mario allerdings selbst die größten Böcke schießen… Der Kinostart zu DIE SUPERBULLEN ist am 09.09.2010 im Verleih der Constantin Film geplant. Neben Tom Gerhardt und Hilmi Sözer in den Hauptrollen stehen unter anderem Axel Stein, Thomas Heinze, Götz Otto und Anna Böttcher vor der Kamera. Regie und Kamera übernimmt Gernot Roll; das Drehbuch stammt von Tom Gerhardt und Franz Krause. Die Dreharbeiten haben gerade begonnen und sind bis Mitte September in München und Köln geplant.DIE SUPERBULLEN ist eine Constantin Film Produktion. Gefördert wird der Film vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF), der Filmstiftung NRW und der Filmförderungsanstalt (FFA).

Extra Material