ÜBER UNS / MELDUNG

Alle Meldungen

Kardinal Marx geht ins Kino!Kardinal Marx geht ins Kino!

Premiere in München von FRANCESCO UND DER PAPST

24. März 2011

Alle waren gespannt, denn so etwas gab es noch nie! Seine Eminenz Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof von München und Freising, machte es sich in seinem Kinosessel im Gloria Palast in München bequem und tauchte für knapp eineinhalb Stunden in die Welt des Films ab. Zu den zahlreichen Premierengästen zählten Vertreter der Kirche wie der Erzpriester Apostolos Malamoussis, die Weihbischöfe Engelbert Siedler und Ulrich Boom, der Domdekan Prälat Dr. Lorenz, die Generaloberin Sr. M. Benigna Sirl sowie Dr. h.c. Charlotte Knobloch, ehemals Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland. Auch Prominente wie die TV-Moderatorinnen Nina Ruge und Freifrau Uschi Dämmrich von Luttitz mit Tochter Stephanie, Schauspielerin Julia Dahmen mit Ehemann Carlo Fiorito, SPIO-Ehrenpräsident Steffen Kuchenreuther, Produzent Oliver Berben mit Freundin Iris Tanz, die Schmuckdesignerin Nina Heyd und andere genossen ein ganz besonderes Kinoereignis und ließen sich von den beeindruckenden Bildern und den sakralen Klängen der Musik bezaubern.

Zum Auftakt der Veranstaltung stimmte Domkapellmeisterin Lucia Hilz mit ihren Münchner Domsingknaben die anwesenden Gäste auf den Film ein. Die Münchner Domsingknaben wirken regelmäßig bei Gottesdiensten und Konzerten im Münchner Dom mit - genauso wie auch der Protagonist des Films FRANCESCO UND DER PAPST, der mittlerweile dreizehnjährige Francesco Giuffra, der Sängerknabe im Chor der Sixtinischen Kapelle ist.

Der Premiere vorweg ging ein exklusiver Empfang im The Grill München. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten die Produzenten Peter Weckert, Norbert Preuss und Oliver Berben die Ehrengäste im Künstlerhaus am Lenbachplatz.

Kinostart: 21. April 2011 im Verleih der Constantin Film

Bookmark and Share

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Alle Meldungen