Hotel Lux

Hotel Lux

Facebook

VIDEO

FILM TEILEN

STORY

Er will nach Hollywood. Er kommt nur bis Moskau. Er wird Stalins Sterndeuter. Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von Hollywood, doch dann landet er in Moskau und gerät in das berüchtigte Exilantenhotel LUX. Es ist der Zufluchtsort kommunistischer Funktionäre aus aller Welt und insbesondere aus Deutschland. Der sowjetische Geheimdienst verwechselt Zeisig mit dem abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen die Fronten blutiger Intrigen in Stalins Machtapparat. Zu seiner Überraschung trifft Zeisig im LUX auch seinen früheren Bühnenpartner Siggi Meyer (Jürgen Vogel) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida (Thekla Reuten) wieder, die beide fest an das Gute im Kommunismus glauben. Für die drei Freunde beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod.

Genre:
Komödie
Filmlänge:
ca. 102 Minuten
Kinostart:
27.10.2011
Produktionsjahr:
2011
FSK:
Ab 12 Jahren
FSK Zertifikat:
Regie:
Leander Haußmann
Drehbuch:
Leander Haußmann
Produzenten:
Günter Rohrbach, Corinna Eich
Darsteller:
Michael Bully Herbig, Jürgen Vogel, Sebastian Blomberg, Steffi Kühnert, Sibylle Canonica, Axel Wandtke, Juray Kukuraj, Valerie Grishko, Alexander Senderovich, Thekla Reuten
Idee:
Helmut Dietl
Produktionsland:
Deutschland
Homepage: